Zülpich zahlt – Andere lachen

Umliegende Gemeinden sollen an Kosten für Schüler beteiligt werden Um was geht es? Um einen Anbau an die Realschule um weitere Schüler in Zülpichs weiterführenden Schulen aufzunehmen. Doch woher kommen diese zusätzlichen Schüler? Rund 50 % dieser Schüler kommen aus anderen Gemeinden; nämlich im wesentlichen aus dem Kreis Düren (Vettweiß, Nörvenich etc.) und das ohne Verpflichtung diese aufzunehmen und ohne jedwede finanzielle Beteiligung der entsprechenden Kommunen. Bei den zu erwartenden Kosten für den Anbau von mehreren Mio Euro (ohne Berücksichtigung der üblichen Kostensteigerung) stellt sich für uns die Frage nach dem Kosten/Nutzenverhältnis für Zülpich. Und ja, welcher Nutzen denn? Wir fragen, ist das Geld nicht sinnvoller in den Grundschulen unserer Dörfer angelegt? Auch hinsichtlich der Gestaltung von Campus und der damit verbundenen Straßenführung. Aufgrund der großen medialen Resonanz auf unseren Artikel „Zülpich zahlt, andere lachen“ haben wir uns entschlossen, unseren Standpunkt klarer herauszustellen. Tatsache ist, dass Zülpich rd. 100 Einpendler-Schüler insbesondere aus den Gemeinden Vettweiß und Nörvenich aufnimmt. Fakt ist auch, dass diese Gemeinden
• keine Kita-Gebühren erheben
• und teilweise eine niedrigere Grundsteuer B verlangen,
• keine eigenen weiterführenden Schulen besitzen und aktuell auch nicht planen. Dagegen muss Zülpich zur Aufnahme dieser Schüler
• rd.3 Millionen € in ein neues Gebäude investieren. Außerdem muss die Stadt Zülpich
• die Schülerfahrkosten,
• die anfallende Gebäudekosten,
• auch für den Sportunterricht
• die Kosten der Mensa
• sowie die Lernmittel bezahlen. Aus diesem Grunde stellte die UWV-Zülpich den Antrag an die Verwaltung gem. des Leitfadens des Schulministeriums, eine regelmäßige Schulkonferenz der beteiligten Gemeinden zu organisieren. Aufgrund der bestehenden Vertragsfreiheit müssen die Gemeinden eine Kostenbeteiligung selbständig aushandeln. Unabdingbares Ziel muss es sein, die o.a. Gemeinden endlich finanziell zu beteiligen. Wir sind gespannt und bleiben am Ball! Ihre UWV-Zülpich