Viel Lärm um Nichts!

Neulich im Struktur-Ausschuss

Um was ging es? Den gemeinsamen und eigentlich ja harmlosen Antrag von UWV, JA, Grüne und FDP, einen Bürgertag mit kostenlosem Eintritt für alle Zülpicher zur Wiedereröffnung des Gartenschauparks zu veranstalten.

Und es kam so, wie es immer war: Die in Zülpich regierende Große Koalition muss diesen fremden Antrag einfach ablehnen, weil er eben nicht von ihnen ist.

So weit so schlecht. Aber dann ging es richtig rund.

Völlig unverständlich bei diesem Spektakel war, nicht nur mir, als Zuschauer, sondern auch allen Anderen, die Aufregung und der zeitweise Verlust jeder Diskussionskultur.

Insbesondere arbeiteten sich dabei immer wieder Vertreter der CDU vs. Linke und JA aneinander ab.

Natürlich wurde auch wieder die “Populismus-Keule” hervorgeholt und so getan, als ob durch diesen Antrag der Ruin von Zülpich unmittelbar vor der Türe stünde. Diesen Eindruck musste man jedenfalls gewinnen, wenn man die unsachlichen und ins Persönliche gehenden Zwischenrufe von CDU/SPD wörtlich nehmen würde.

Nach etlichen Formulierungs-Eiertänzen seitens der Schwarz-Roten und eine gefühlte Stunde später, entsprach man glücklicherweise diesem Antrag dann doch noch weitestgehend.

Fazit es wird einen Bürgertag vor der Wiedereröffnung geben!

Nochmals: Viel Lärm um Nichts!

UND: “Leute schämt euch!” Beleidigungen gehören nicht in den Ratssaal

Meine Frage: Wurde jetzt schon um jeden Eintritts-Euro gekämpft, um die Folgekosten stemmen zu können?

Weblog des Vorsitzenden Gerd Müller